Facebook - Christian Stangl

Choose language:

Christian Stangl

Denali

6194m

Mai 2007. Mit dabei Birgit, die sich vom Attribut des kältesten Berges der Welt nicht abschrecken ließ und in bewährter Weise die Tourassistenz übernahm. Vom Basecamp trennte uns ein 13 Kilometer langer Gletscher vom Wandfuß. Vor dieser Passage hatte ich echt Spundus, zahlreiche Erzählungen von gefährlichen Spalten förderten den Respekt und mahnten zu besonderer Vorsicht. Wir planten daher, den Gletscher zuerst gemeinsam am Seil zu überschreiten und die Spaltensituation zu prüfen. Bei seinem Speedversuch wehrte sich der Berg zunehmend, nach dem Wechsel von den Schiern hin zu den Steigeisen folgte ein schier unendliches Plateau, das sich elendslang dahinzog. Trotz der an sich guten Bedingungen – erträgliche Minusgrade, verhältnismäßig wenig Wind und gute Gehverhältnisse, aber teilweise schlechte Sicht – wurde der in seinen Dimension unterschätzte Berg immer länger. Zähen Schrittes schaffte er den Gipfel in – für normale Bergsteiger sagenhaften – 16 Stunden und 45 Minuten, schrammte aber am bestehenden Rekord um mehr als zwei Stunden vorbei und benötigte für den vermeintlichen einfachen Schiberg drei Minuten länger als für seinen Gang auf den Mount Everest

  • BC at Kahiltna Glaciar
  • Denali  16h45min from airstrip at Kahiltna Glaciar to the summit
  • Denali from south west
  • Denali_highest summit of north america
  • Denali summit
  • Durin first attempt May 21st 2007
  • Summit of Denali-in Europe aka Mt.Mc_.Kinley

Article Documents