Facebook - Christian Stangl

Choose language:

Christian Stangl

Mt. Shinn

Erstbegehung am Mt. Shinn Antarktis

Groß war die Überraschung im März 2010 als eine Zuschrift vom britischen Climbmagazine mir eine Erstbegehung am Mt. Shinn in der Antarktis zuerkannte. Dieses schnelle Solo fand nämlich bereits im Dezember 2008! statt.

Der Mt. Shinn besitzt für einen Berg „perfekte Kurven“, hat aber das Schicksal leider nur der dritthöchste Berg der gesamten Antarktis zu sein. Während der prominente Nachbar Mt. Vinson allein in dieser Saison 190 Begehungen erhielt, waren es am Mt. Shinn nur ganze drei.

Ich wählte meine Linie fast rein nach mathematischen Gesichtspunkten. Die kürzeste Verbindung zwischen Basis und Gipfel: Die Gerade. Die Kletterei war an diesem Tag erbärmlich frostig, da konnte auch die Sonne wenig ändern. Vom Basislager aus gesehen schien eine Riesenwechte die letzten Meter zum Gipfel zu versperren, doch ein verstecktes, sechzig Grad steiles Couloir bot einen perfekten Durchschlupf auf den spitzen Gipfel....