Facebook - Christian Stangl

Choose language:

Christian Stangl

Mt. Tyree

4.852m – Mythos am Ende der Welt!

Am 3. Jänner 2012 standen Hans Kammerlander, Robert Miller und ich gemeinsam auf dem höchsten Punkt des Mt. Tyree. So war es und so wurde es auch korrekt von allen drei Beteiligten nach der Rückkehr berichtet und in der Presse gedruckt. Dann erschien im November 2012 Hans Kammerlanders Buch über die Second Seven Summits. Darin wird behauptet Robert Miller und ich hätten vor dem Gipfel gestoppt und Kammerlander hätte diesen allein erreicht. Diese Aussage ist falsch und steht auch im Widerspruch zu Kammerlanders eigenen Schilderungen aus den Monaten unmittelbar nach der Expedition. Auch im Buch selbst wird an anderen Stellen korrekt berichtet - „Uns war nach fünfzehn Jahren erstmals wieder eine Besteigung des Mt. Tyree gelungen, überhaupt sind - mit uns - erst zehn Bergsteiger dort oben gewesen.“ (S. 233) So war es, wir standen alle drei gemeinsam am Gipfel, dafür gibt es genügend Beweise! Unter anderem auch der Videoclip vom Gipfel. Bitte auch den gesprochenen Kontext lauschen.

ORIGINAL V i d e o c l i p vom Gipfel des Mt.Tyree

Die Vermessung der Höhe durch GPS ergab eine mittlere Höhe von 4.853,5m, also exakt um 1,5m Meter höher als in der Karte angegeben. Kein einziger Messwert überragte die 4.892m des Mt.Vinson, somit bleibt Mt. Tyree eindeutig zweithöchster Berg der Antarktis. Spanned war die Ankunft am Gipfel allemal, da wir "barometrisch" gemessen auf einen Punkt über 4.920m zusteuerten. Eine barometrische Messung kann aber verständlicherweise nur als Annäherung betrachtet werden. Dies war die erfolgreiche Besteigung des neunzehnten Gipfels des "TRIPLE SEVEN SUMMITS" Projektes.